Beteiligen Sie sich am neuen TCM-Buchprojekt

Liebe Lesende,

das erste Buch geht in ein paar Tagen  dank meines Lektors Jörg Exner wieder an Start. Zeit für mich, ein neues Projekt zu starten. Beim Nachsinnen über die Veränderbarkeit der Gesellschaft kam mir der Gedanke, dass es wichtig ist, den von Machtgehaben strotzenden  Männern einen Gegenentwurf  vor die Nase zu stellen: den fürsorglichen, mitfühlenden und sich selbst versorgenden Mann, der patent im Leben steht, ohne andere abwerten zu müssen und dabei zur Stärkung sich ab und zu einen Kräutertee selber kocht.

Und da es nun mal mein Metier zu sein scheint, soll mein nächstes Kräuterbuch ein Buch (nicht nur) für Männer werden.

Bitte pflücken Sie mich nicht auseinander, bevor ich Ihnen versichern kann, dass ich mit „Mann“  jene Menschen meine, die sich als „Mann“ und /oder mit  „ihren männlich sozialisierten Anteilen“ identifizieren möchten.

Welche medizinische Fragen wollten Sie schon immer mal aus feministischem TCM- Blick betrachtet nachlesen?

Welche Fragen des ersten Buches hätten Sie gerne vertieft beantwortet?

Können Frauen Bücher zu Männergesundheit schreiben?

Mischen Sie sich ein, schreiben Sie mir eine Nachricht, ich bin gespannt!

Wenn der Kopf qualmt … Welche Pflanzen bringen Erleichterung ?

Kopfschmerzen sind ein häufiges Signal von unserem Körper, das sich Energien im Sinne der Chinesischen Medizin (CM) im akuten oder chronischen Ungleichgewicht befinden.

Je akuter das Geschehen, desto leichter lässt es sich durch Körperübungen, Akupunktur und Pflanzen lindern. In der Chinesischen Medizin hat das Vorbeugen von Schmerzen und die Behandlung in schmerzfreien Intervallen Vorrang. Wenn der Kopf qualmt … Welche Pflanzen bringen Erleichterung ? weiterlesen

Schlaf gut, meine Liebe – aus Sicht der TCM

Unser Schlaf bringt uns in die Ebene, wo sich der Körper entspannen und regenerieren kann.

Es gibt meines Erachtens wenig Dinge, die so gesundheitsfördernd sind wie ein guter Schlaf. Im Schlaf erneuern sich unsere Ressourcen. So werden die Zellen geteilt, repariert und auf deren Integrietät kontrolliert. Die Erlebnisse am Tag werden aufbereitet und verarbeitet.

Schlaf gut, meine Liebe – aus Sicht der TCM weiterlesen

Es summt im Kopf – ein Überblick über Tinnitus aus Sicht der TCM

Ohrgeräusche sind da und anstrengend. Einige kommen plötzlich, andere haben sich langsam eingeschlichen. Die Chinesische Medizin hat einen differenzierten Blick auf das Geschehen: Dazu möchte ich Sie einladen!

Wie bei so vielen Symptomen finden sich in der Chinesischen Medizin wieder mehrere tiefere Ursachen (sogenannte Syndrome), wenn sich Ohrgeräusche eingestellt haben.

Als erste große Unterscheidung finden sich Syndrome der Fülle und der Leere. Diese können dann auch in Kombination auftreten und sich auch verstärken.

Je nach Ursache werden verschiedene Akupunkturpunkte und Kräuter ausgewählt.

Es summt im Kopf – ein Überblick über Tinnitus aus Sicht der TCM weiterlesen

Verdammt – gibt es denn kein Kraut bei Liebeskummer?

Es schmerzt, der Kopf wird von wiederkehrenden Gedanken, oft Erinnerungen gequält und immer wieder die Fragen, die mit „Warum?“ beginnen. Ist Liebeskummer ein Luxusartikel? Wohl kaum, Liebeskummer ist der Schmerz des Perikard. Er hält uns wach, treibt uns um und treibt uns auch an – denken wir an all die künstlerischen Zeugnisse unerwiderter Liebe.

Verdammt – gibt es denn kein Kraut bei Liebeskummer? weiterlesen

Die Myrrhe weitgereist und wohlriechend

Schon im alten Ägypten war die Myrrhe (Commiphora molmol) wegen ihrem wohlriechenden Harz begehrt. Ihm wurde eine aromatische und reinigende Qualität zugesprochen und es wurde zur Einbalsamierung der Mumien ebenso wie als Deodorant verwendet. Zusammen mit dem Weihrauch wurde es als teures Gut bis ins sogenannte Abendland gehandelt und auch geraubt. Die Myrrhe weitgereist und wohlriechend weiterlesen

Eine haarige Angelegenheit

Die medizinische Aufteilung in die angeblichen zwei Geschlechter ist zum Glück vielerorts in Frage gestellt worden. So ist die Frage des Haarwuchses am Kopf durchaus kein sogenanntes Männerproblem mehr.
Zu aller erst ist festzustellen, dass es bei Menschen sehr unterschiedliche Haardichte gibt. Es gibt kerngesunde Menschen mit Glatze und sehr kranke Menschen mit sehr vielen Haaren. Die sich wandelnden Schönheitsvorstellungen sind mit keinem Kraut der Welt behandelbar. Dort ein Haar zu viel, dort zu wenig – immer soll es etwas auszusetzen geben. So bleiben wir beschäftigt mit Selbstkritik und werden davon abgehalten, uns unserer individuellen Schönheit zuzuwenden. Unvergleichlich dieses lange Haar mitten am Kinn meiner Freundin!
Einige finden nichts attraktiver als eine Glatze. Andere hätten gerne mehr Haare auf dem Kopf.
Für diese möchte ich Konzepte zum Komplex „Haarausfall“ aus Sicht der Chinesischen Medizin darstellen. Eine haarige Angelegenheit weiterlesen

Langsam bergauf mit dem Eberwurz

Auch in diesen eher hektischen Zeiten kann es sein, dass Menschen unzufrieden sind, weil sie sich zu langsam und zu phlegmatisch fühlen. Gern preise ich Ruhe und Muße als Bollwerk gegen Stress und Burn-out an. Aktivität und Tatendrang gehören aber auch zum Leben. Gerade auch in Folge eines sehr ruhelosen Lebens kann das Yang in Mangel geraten.

Langsam bergauf mit dem Eberwurz weiterlesen

Der Apfel- Pflanzen kennen keine Grenzen

Vögel fliegen, wohin sie wollen. Nur wir Menschen errichten Grenzen, grenzen ein und aus. Es wäre schön, wenn wir andere Menschen ebenso willkommen heißen würden wie die Pflanzen, die hier nicht gewachsen sind und wir gerne genießen wie zum Beispiel den Apfel! Der Apfel- Pflanzen kennen keine Grenzen weiterlesen

Mit Beinwell für ein beinstarkes Yin

Mit weißen und lila Blüten findet sich Beinwell (Symphytum officinale) gern an feuchten, humusreichen Stellen. Die Blüten können roh gegessen werden. Die Blätter zu einem mineralstoffreichen Infus verarbeitet werden, indem sie mehrere Stunden mit kochend heißem Wasser überbrüht in einem geschlossenen Weckglas ziehen. Diese Zubereitung enthält sogar Vitamine aus dem B-Komplex und Aminosäuren, die für den Muskel-und Blutaufbau wichtig sind. Die Wurzel wird äußerlich verwendet, wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen. Zur inneren Anwendung ist sie wegen ihrem Gehalt an Pyrollizidinalkaloiden nicht mehr freigegeben. Das in der Wurzel enthaltene Allantonin kann verarbeitet zu einer Salbe eine schnellere Regeneration von Hautzellen und somit die Wundheilung fördern. Die Pflanze ist ein Schatz für die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett. Mit Beinwell für ein beinstarkes Yin weiterlesen